48 Tote bei schwerem Unwetter in Bolivien

21. Februar 2002, 12:11
posten

Hagelstürme und heftige Regenfälle

La Paz - Bei schweren Hagelstürmen und Regenfällen sind in Bolivien 48 Menschen ums Leben gekommen. Sicherheitskräfte suchten in der Millionenstadt La Paz ununterbrochen nach Überlebenden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zunächst war von 27 Toten die Rede gewesen.

Die bolivianische Hauptstadt hatte mit den ungewohnt heftigen Regen- und Hagelfällen die schwersten Überschwemmmungen in ihrer 500-jährigen Geschichte erfahren. Gewaltige Regengüsse ließen den Fluss Choqueyapu binnen einer Stunde über die Ufer treten. Die Wassermassen rissen Menschen und Autos mit sich; aus Lehm und Stroh gebaute Häuser stürzten ein. Die Stromversorgung war in vielen Gebieten unterbrochen. (APA/AFP)

Share if you care.