Er fachte die Weltraum-Euphorie der Amerikaner an

20. Februar 2002, 16:47
posten

Vor 40 Jahren umrundete John Glenn an Bord seiner Mercury-Raumkapsel "Friendship 7" dreimal die Erde

Washington - Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat am Mittwoch des 40. Jahrestages der ersten Erdumrundung eines Amerikaners gedacht. Am 20. Februar 1962 war John Glenn an Bord seiner Mercury-Raumkapsel "Friendship 7" ins All geschossen worden und hatte drei Mal die Erde umrundet.

Der erfolgreiche Flug löste in den USA, wo die Erfolge der Sowjets mit Entsetzen gesehen wurden, eine wahre Weltraumeuphorie aus. Glenn wurde landesweit mit Paraden gefeiert. 1961 war Sam Shepard an Bord einer Mercury-Kapsel als erster Amerikaner ins All geschossen worden, er war jedoch nur wenige Sekunden in der Schwerelosigkeit.

Glenn, der später Karriere in der Politik machte und lange Jahre Senator war, kehrte im Oktober 1998 im Alter von 77 Jahren noch einmal ins All zurück. Er umrundete an Bord der Raumfähre Discovery eine Woche lang die Erde. In Gedenken an den historischen Flug im Februar 1962 plante die NASA am Mittwoch unter anderem eine Live-Schaltung zwischen Glenn und der Langzeitcrew an Bord der Internationalen Raumstation ISS.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.