"Wer hat Angst vor Rot, Gelb und Blau"

20. Februar 2002, 15:37
posten

Berliner Nationalgalerie präsentiert "Räume des 20. Jahrhunderts"

Berlin - Die Berliner Neue Nationalgalerie stellt ihre Sammlung in neuem Licht vor. Unter dem Titel "Räume des 20. Jahrhunderts" werden vom 22. Februar bis zum 5. Jänner 2003 Meisterwerke der klassischen Moderne aus den eigenen Beständen und nach 1970 entstandene Kunstwerke einander gegenübergestellt.

In der Schau werden auch spektakuläre Ankäufe des Vereins wie das Werk "Die Skatspieler" von Otto Dix oder "Wer hat Angst vor Rot, Gelb und Blau IV" von Barnett Newman wieder zu sehen seien. Zu den Gemälden und Skulpturen des 20. Jahrhunderts gesellen sich Installationen, Fotografie sowie Film- und Videokunst. Damit soll der Raumbegriff in der Kunst der Epoche in den Blick der Betrachter geraten.

Anlass der Präsentation ist das 25-Jahr-Jubiläum der Neugründung des Vereins der Freunde der Nationalgalerie im Juli 2002. (APA/dpa)

Share if you care.