Körperkult mit Folgen

21. Februar 2002, 12:37
posten

Deutsche Studie untersucht angebliche weibliche Zurückhaltung beim Sex

München - Mehr als die Hälfte der Deutschen glaubt, dass Frauen die sexuelle Exstase scheuen, um auch im Bett noch eine gute Figur zu machen. 57 Prozent der TeilnehmerInnen einer repräsentativen Umfrage des INRA-Instituts im Auftrag der Zeitschrift "Elle" nannten dies übereinstimmend als Grund für weibliche Zurückhaltung beim Sex.

Psychologische Erklärungsversuche

"Frauen wollen nicht begehren, sie wollen begehrt werden", erklärt die Psychoanalytikerin Polly Young- Eisendraht. Sie definierten ihr Selbstbewusstsein vor allem über die Frage, wie sie bei anderen ankommen, und konzentrierten sich im Bett daher nicht auf die eigene Lust, sondern darauf, die Erwartungen ihres Partners zu erfüllen. Befragt wurden über 1.000 Personen ab 14 Jahren.

75 Prozent der Männer und 66 Prozent der Frauen gaben an, sie könnten heute damit umgehen, wenn Frauen offen ihr Begehren zeigen. Die Realität sieht anders aus: Denn 47 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen meinen, dass die meisten Frauen noch immer eine Bremse im Kopf haben, wenn es um hemmungslose Lust geht. (APA/dpa)

Share if you care.