Be reicht Klage gegen Microsoft ein

20. Februar 2002, 11:57
7 Postings

Softwareriesen werden illegale und wettbewerbswidrige Praktiken vorgeworfen - Schuld am Untergang von BeOS?

Der letztes Jahr von Palm aufgekauft Hersteller von BeOS, Be, Inc., hat Klage gegen Microsoft eingereicht. Dem Softwareriesen wird vorgeworfen, durch illegale und wettbewerbswidrige Praktiken die den Erfolg des eigene Betriebssystemes verhindert hätten. So habe Microsoft Händler zu Abmachungen gezwungen, die das Vorinstallieren von mehreren Betriebsystemen auf einem Computer verboten haben.

Auswege

Be hatte daraufhin versucht mit BeIA auf den Markt für Internet Appliances zu setzen, ein Unternehmen, das scheiterte und zum Verkauf der Firma an Palm führte, welcher aber kein Interesse an der Weiterführung von BeOS hat. Mittlerweile wurde auch der – ehemals kostenlose – Download der letzten veröffentlichten BeOS-Version abgeschaltet. Verschiedene Initiativen versuchen aber BeOS nachzuprogrammieren und auf eine freie Codebasis zu stellen. (red)

Share if you care.