Haustierverbot im Buckingham Palast

21. Februar 2002, 12:22
3 Postings

Wie aus Fawlty Towers: Küchenportier der Queen hielt zahme Ratte - "Furchtbar, sich vorzustellen, dass dieser Mann das Essen für die Queen zubereitet"

Diener im Buckingham-Palast dürfen keine Haustiere mehr halten, seit an höchster Stelle bekannt geworden ist, dass ein Küchenportier zu Hause eine zahme Ratte hielt. "Es ist furchtbar, sich vorzustellen, dass dieser Mann Minuten, nachdem er mit seiner Ratte gespielt hat, das Essen für die Queen zubereitet", zitierte die "Sun" am Dienstag einen "Palast-Insider". Der "Schuldige", Ryan Radcliffe (25), ist nach den Worten eines Freundes verzweifelt darüber, dass er sich nun von Ratte Roland trennen muss: "Ich bin sicher, dass er sie nie mit in die Palastküche genommen hat."

Experte Dr. Roger Mugford bezeichnete das Haustierverbot als "verrückt". "Zahme Ratten sind absolut sauber", versicherte er. "Das einzige Haustier, das ich verbieten würde, wäre ein Komodo-Waran - der hat ziemlich üble Bakterien im Maul." Für die Corgis von Königin Elizabeth gilt das Verbot natürlich nicht. (APA)

Share if you care.