London will Millenniumsbrücke am Freitag eröffnen

20. Februar 2002, 16:13
posten

Baumängel nach 20-monatiger Sperrung behoben

Mit gut zweijähriger Verspätung will London am Freitag die avantgardistische Millenniumsbrücke über die Themse eröffnen. Die durch 90 zusätzliche Streben verstärkte Fußgängerbrücke habe neuen Belastungsproben standgehalten, teilte der Bauträger am Dienstag mit. 2000 Passanten hatten die nachgebesserte Konstruktion im vergangenen Monat getestet. Im Juni 2000 war der vier Meter breite Übergang nach nur zwei Tagen wegen heftigen Schwankens wieder gesperrt worden.

Brücke von Architekten Norman Foster

Das Werk von Stararchitekt Sir Norman Foster und seinem Kollegen Chris Wise verbindet die St. Pauls-Kathedrale mit dem Kunstmuseum Tate Modern. Großer Besucherandrang und starker Wind hatten die insgesamt umgerechnet knapp 40 Millionen Euro (550 Mill. S) teure Aluminiumkonstruktion ins Wanken gebracht.

Nicht die einzige Millenniums-Pleite ...

Die erste Fußgängerbrücke über die Themse sollte mehr als 100 Jahre nach der Einweihung der berühmten Tower Bridge ursprünglich das neue Jahrtausend markieren. Sie war nicht die einzige Millenniums-Pleite für Premierminister Tony Blair: Auch "London Eye", das Mega-Riesenrad an der Themse, konnte wegen technischer Probleme nicht rechtzeitig in Betrieb gehen. Der gigantische "Millennium Dome" bei Greenwich wurde wegen ausbleibender Besucher geschlossen. (APA)

Share if you care.