Höchstgericht stoppt Häuser-Abriss

19. Februar 2002, 17:00
13 Postings

Israelische Armee zu Unterbrechung der Zerstörung palästinensischer Gebäude gezwungen

Jerusalem - Der Oberste Gerichtshof in Jerusalem hat am Dienstag einen vorläufigen Stopp der Zerstörung palästinensischer Wohnhäuser im südlichen Gazastreifen angeordnet. Die israelische Armee sei angewiesen worden, den Abriss bis zu einer Anhörung palästinensischer Hausbewohner und Armeeangehöriger am Donnerstag vor dem Obersten Gericht einzustellen, sagte der israelische Parlamentsabgeordnete Mohammad Barake der Nachrichtenagentur AFP.

Die Armee hatte am Dienstag begonnen, elf Wohnhäuser abzureißen. In der Nachbarschaft der Gebäude hatte am Montag ein Palästinenser drei Israelis erschossen und dann sich selbst getötet. Zwei Häuser seien vor dem Gerichtsbeschluss bereits zerstört worden, sagte ein palästinensischer Augenzeuge. Die Armee bestätigte den Abriss einer "gewissen Zahl unbewohnter Häuser." Geplant war demnach die Zerstörung von 20 Wohnhäusern. (APA)

Share if you care.