91 Stoßdämpfer für "Millennium-Brücke"

19. Februar 2002, 14:32
posten

Londoner "Wackelbrücke" wird wiedereröffnet

London - Die wackelnde Londoner "Millennium-Brücke" des Reichstagsarchitekten Norman Foster wird am Freitag (22. Februar) nach 20 Monaten wiedereröffnet. Die 350 Meter lange Fußgängerbrücke zwischen der St. Paul's-Kathedrale in der Londoner City und der dem Museum "Tate Modern" am Südufer der Themse hatte eigentlich eine der Hauptattraktionen im Millennium-Jahr 2000 werden sollen. Doch schon drei Tage nach der Eröffnung am 10. Juni 2000 musste die Brücke wieder geschlossen werden: Unter den Schritten von mehreren hundert Menschen hatte sie begonnen, alarmierend zu schwanken.

Das mehr als 18 Millionen Pfund (29 Millionen Euro) teure Bauwerk soll nach Fosters Vorstellung zwar an eine Hängebrücke erinnern, doch mit so starken Ausschlägen hatte auch er nicht gerechnet. In London wurde danach nur noch von der "Wackelbrücke" gesprochen. Fünf Millionen Pfund zusätzlich waren nötig, um sie mit 91 Stoßdämpfern ausreichend zu stabilisieren. Die "Millennium Bridge" ist die erste neue Brücke über die Themse seit der Eröffnung der Tower Bridge im Jahre 1894. (APA)

Share if you care.