UNHCR fordert mehr Hilfe für Afghanistan

19. Februar 2002, 18:49
1 Posting

Fast 20.000 Afghanen warten an Grenze zu Pakistan auf Registrierung als Flüchtlinge

Genf - Die UNO-Flüchtlingsorganisation UNHCR hat an die Weltöffentlichkeit appelliert, mehr im Inneren Afghanistans für die Menschen zu tun. Der Hunger als Folge der Dürre sowie das Banditentum müssten dringend bekämpft und die Sicherheitslage verbessert werden, sagte UNHCR-Sprecher Kris Janowski am Freitag in Genf.

Inzwischen sei der Flüchtlingsstrom aus dem Süden Afghanistans weiter angeschwollen. Fast 20.000 Afghanen warteten an der Grenze zu Pakistan auf ihre Registrierung als Flüchtlinge. Vor zehn Tagen seien es erst 5000 gewesen. Die Ankommenden berichteten, dass weitere Menschen auf der Flucht seien. "Das Tempo dieser Bewegungen zeigt, dass dringend mehr im Inneren Afghanistans getan werden muss", sagte Janowski. (APA/dpa)

Share if you care.