ProSieben hält an Zeitplan für Kirch-Fusion fest

19. Februar 2002, 12:55
posten

Premiere World bemüht sich um Vorauszahlungen von 200 Millionen Euro

Die zur hoch verschuldeten KirchGruppe gehörende Fernsehsenderfamilie ProSiebenSAT1 Media AG, Unterföhring, hält an ihrem Zeitplan fest, den Sender mit der KirchMedia GmbH & Co KGaA, Ismaning, zu verschmelzen. "Wir sind im Zeitplan", erklärte Torsten Rossmann, Sprecher von ProSiebenSAT1 Media, am Dienstag. Allerdings beschäftige man sich während der Vorbereitungen und Prüfung der Fusion immer wieder mit der Frage des Zeitplans.

"Das ist eine Selbstverständlichkeit", sagte der Sprecher. Rossmann hatte zuvor der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires auf Anfrage gesagt, dass der Zeitplan der Fusion in den kommenden Tagen und Wochen im Einzelnen überprüft werde. Er dementierte jedoch einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", wonach sich die Fusion um ein bis zwei Monate verschieben könne. "Das kann ich nicht bestätigen", sagte der Sprecher.

Unterdessen bemüht sich der ebenfalls zur KirchGruppe gehörende Pay-TV-Sender Premiere World um Vorauszahlungen von anderen Fernsehsendern von 200 Mill. Euro (2,8 Mrd. S) in bar. Im Gegenzug sollen die Übertragungsrechte der Formel Eins verlängert werden, berichtet die "Financial Times". (APA/vwd)

Share if you care.