Thailändische Prinzessin vergiftete Ehemann

20. Februar 2002, 08:47
posten

Aus Liebe zu einem anderen - sechs Jahre Haft

Weil sie ihren Ehemann wegen eines Kastanienverkäufers vergiftete, muss die thailändische Prinzessin Chalasai Choopwa für sechs Jahre hinter Gitter. Ein Strafgericht in der Hauptstadt Bangkok verurteilte die 29-Jährige am Dienstag wegen der Ermordung von Prinz Thitiphand Yugala im Jahr 1995.

Insektenvertilgungsmittel im Kaffee

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die Prinzessin ihrem 60-jährigen Gemahl ein Insektenvertilgungsmittel in den Kaffee gab, um anschließend mit ihrem jugendlichen Liebhaber Uthet Choopwa durchzubrennen. Chalasai hatte die Tat im Jahr 1997 gestanden, das Geständnis aber während des Prozesses wieder zurückgezogen. Nach eigenen Angaben wollte sie den Prinzen lediglich ins Krankenhaus bringen, er erlag jedoch später seiner Vergiftung. (APA/AFP)

Share if you care.