Deutsche Börse steigerte 2001 Umsatz und Ergebnis

19. Februar 2002, 14:53
posten
Frankfurt - Die Deutsche Börse AG hat mit den vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2001 die Erwartungen der Analysten übertroffen. Maßgeblich getragen von Ergebnisverbesserungen des Derivatesegments Eurex und dem Bereich IT-Dienstleistungen DB Systems sei das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 28 Prozent auf 278,1 Mill. Euro (3,8 Mrd. S) gestiegen, teilte das Unternehmen am Montagabend mit.

Der Umsatz wurde mit 760,3 Mill. Euro nach 648,9 Mill. Euro (bereinigt um die Lizenzgebühren für die Regionalbörsen) beziffert. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem EBIT von 268,13 Mill. Euro und einem Umsatz von 757,37 Mill. Euro gerechnet.

Das Ergebnis je Aktie nach dem Bilanzstandard DVFA/SG wurde mit 2,04 Euro nach 1,95 Euro im Vorjahr beziffert. Analysten hatten im Durchschnitt 1,99 Euro prognostiziert.

Dividende von 0,36 Euro

Das Segment Eurex verzeichnete den Angaben zufolge einen Umsatzanstieg um 68 Prozent auf 268,8 Mill. Euro bei einem EBIT von 99,3 (Vorjahr: 10,4) Mill. Euro. DB Systems verbuchte ein EBIT-Plus von 27 Prozent auf 93,4 Mill. Euro. Dagegen fielen die Umsatzerlöse des Kassamarktsegmentes Xetra um 14 Prozent auf 243,1 Mill. Euro.

Der Vorstand schlägt den Angaben zufolge die Zahlung einer Dividende von 0,36 Euro je Aktie nach 0,30 Euro im Jahr 2000 vor.

Unterdessen hat der Aufsichtsrat der Börse die Offerte zur Übernahme der noch nicht im Besitz des Unternehmens befindlichen 50 Prozent an dem Wertpapierabwickler Clearstream genehmigt. Das Gremium habe das Angebot an die Aktionäre der Luxemburger Cedel International SA bewilligt, die die anderen 50 Prozent an Clearstream hält, teilte die Börse am Nachmittag mit.

Das Übernahmeangebot beläuft sich früheren Angaben zufolge auf rund 1,6 Mrd. Euro und bedarf der Zustimmung von zwei Dritteln der rund 90 Aktionäre von Cedel. Außerdem stehe die Transaktion unter dem Vorbehalt der Zustimmung von Kartell- und Aufsichtsbehörden, teilte die Börse weiter mit. Das Angebot solle spätestens am 28. Februar vorgelegt werden.

Die Börse will durch die vollständige Übernahme von Clearstream in Zukunft alle Dienstleistungen im Wertpapiergeschäft - vom Handel über die Abwicklung bis zur Abrechnung - aus einer Hand anbieten.

Die Aktie der Deutschen Börse ist seit dem 5. Februar 2001 notiert und mittlerweile in den Mdax aufgerückt. Am Montag war das Papier mit einem Minus von 0,57 Prozent bei 43,50 Euro aus dem Handel gegangen. Der Ausgabepreis betrug vor einem Jahr um einen Splitt bereinigt 33,50 Euro. (APA/Reuters)

Share if you care.