Sergio passt nicht mehr ins Bayern-Konzept

18. Februar 2002, 18:41
posten

Paulo Sergio und der Champions League-Sieger gehen zum Saisonende getrennte Wege

München - Nach Stefan Effenberg wird nun auch Paulo Sergio am Saisonende Fußball-Weltcup- und Champions-League-Sieger Bayern München verlassen. Der Vertrag des 32-jährigen Brasilianers wird nicht verlängert. Sergio war im Juli 1999 von AS Roma zum FC Bayern gekommen.

Der Nationalspieler, der in der deutschen Bundesliga auch schon für Bayer Leverkusen gespielt hatte, ist derzeit meist nicht erste Wahl von Trainer Ottmar Hitzfeld. Effenberg und Sergio dürften jedoch nicht die einzigen Abgänge bleiben: Ciriaco Sforza wurde bereits nahe gelegt, sich um Alternativen umzusehen. Zudem waren Alexander Zickler und zuvor auch Ex-Rapidler Carsten Jancker an "Veränderungen" interessiert. (APA/dpa)

Share if you care.