Indien: Schießereien bei Wahlen in größtem Bundesstaat

18. Februar 2002, 16:03
posten

Ein Toter nach Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der größten Parteien

Neu Delhi - Während der Parlamentswahlen im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh ist bei Schießereien zwischen Anhängern der größten Parteien am Montag ein Polizist ums Leben gekommen. Neun Menschen wurden verletzt, berichteten indische Medien in Neu Delhi. Nach offizieller Darstellung ist der Beamte durch einen versehentlich abgefeuerten Schuss getötet worden.

Uttar Pradesh ist mit 166 Millionen Einwohnern größter Bundesstaat Indiens. Noch bis Mitte der Woche finden hier Regionalwahlen statt. Dabei könnte die Hindu-Partei BJP von Regierungschef Atal Behari Vajpayee ihre Mehrheit verlieren.(APA/dpa)

Share if you care.