Mailand: El-Kaida-Männer vor Gericht

18. Februar 2002, 14:53
posten

Drei Tunesier müssen sich wegen angeblichem illegalen Waffenhandel verantworten

Mailand - Drei tunesische Staatsbürger stehen seit Montag in Mailand als mutmaßliche Sympathisanten der Terrororganisation El Kaida von Osama bin Laden vor Gericht. Die Angeklagten waren im Vorjahr in Mailand festgenommen worden. Ihnen wird vorgeworfen, einer Terrorzelle mit Querverbindungen zu El Kaida angehört sowie illegal mit Waffen und gefährlichen chemischen Substanzen gehandelt zu haben. Außerdem hätten sie Dokumente für illegale Einwanderer gefälscht. Ihnen drohen im Falle eines Schuldspruchs mehrjährige Haftstrafen.

Für Freitag wird das Urteil in einem zweiten Prozess erwartet, bei dem vier Nordafrikanern ebenfalls Nähe zur El Kaida vorgeworfen wird. Als Beweismittel legte die Staatsanwaltschaft vor allem Protokolle von abgehörten Telefongesprächen vor. Die Anklagevertretung beantragte Haftstrafen zwischen vier und sechs Jahren.(APA/dpa)

Share if you care.