Wohlfahrt vom Austria-Training befreit

19. Februar 2002, 14:46
1 Posting

Noch hat der Ex-Teamtorhüter nicht resigniert: "Was meine Karriere betrifft, so ist noch alles offen."

Wien - Wiens Bürgermeister Michael Häupl, glühender Austrianer, hatte vor wenigen Tagen launisch-kritisch bemerkt, dass sein Klub wegen der im modernen Fußball gebräuchlichen Vierer-Abwehrkette vier Torhüter gekauft hätte. Nun, einer davon, der Prominenteste, kommt aber derzeit für einen Einsatz nicht in Frage. Franz Wohlfahrt wurde von seiner sportlichen Klubführung "vom Training befreit", sprich beurlaubt.

Der Grund liegt auf der Hand bzw. im linken Knie. Der 37-Jährige, der mit dem 0:5 im WM-Qualifikations-Playoffspiel gegen die Türkei nach 59 Länderspielen seine Teamkarriere beendet hat, kann schon seit längerer Zeit nicht mehr trainieren. Der Kärntner versucht aber mit einem eigenen Reha-Team dem Schaden beizukommen und hat daher auch noch nicht endgültig resigniert. "Was meine Karriere betrifft, so ist noch alles offen. Noch bin ich nicht bereit, dem Fußball ade zu sagen", sagt Franz Wohlfahrt, der gut 20 Profijahre in den Beinen hat.(APA)

Share if you care.