Kharrazi: Festgenommene Ausländer keine El-Kaida-Mitglieder

18. Februar 2002, 09:40
posten

Iran bereitet Überstellung in Heimatländer vor

Teheran - Die rund 150 an der iranischen Grenze zu Pakistan festgenommenen Ausländer sind nach offiziellen Angaben keine Mitglieder des El-Kaida-Netzwerks von Osama bin Laden. Derzeit liefen die Verfahren zur Rückführung der Festgenommenen in ihre Heimatländer, sagte der iranische Außenminister Kamal Kharrazi am Montag in Teheran vor Journalisten.

Es sei zwar möglich, dass einige der 150 Menschen "die eine oder andere Gruppierung" unterstützt hätten, sagte Kharrazi. El-Kaida-Mitglieder seien jedoch nicht ausgemacht worden. Die Ausländer waren am Donnerstag im Südosten des Iran an der pakistanischen Grenze festgenommen worden. Nach amtlichen Angaben sind sie arabischer und afrikanischer Abstammung, einige von ihnen sind jedoch im Besitz eines französischen, belgischen, niederländischen oder britischen Passes.(APA)

Share if you care.