1000 m - Damen

20. Februar 2002, 17:41
posten

Mit dem Weltrekord zu Gold: Chris Witty holte sich wertvollstes Edelmetall - Emese Hunyadi schonte sich

Salt Lake City - Die Amerikanerin Chris Witty hat bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City die Goldmedaille im 1000-m-Sprint gewonnen. Sie triumphierte am Sonntag im Utah Olympic Oval in der Weltrekordzeit von 1:13,83 Minuten vor der Deutschen Sabine Völker und ihrer Landsfrau Jeniffer Rodriguez. Österreicherin war keine am Start. Emese Hunyadi schonte sich für ihre Spezialdisziplin, die 1500 Meter. (APA)

Endstand des olympischen Eisschnelllauf-Bewerbs der Damen über 1.000 m am Sonntag bei den XIX. Winterspielen in Salt Lake City:

1. Chris Witty (USA) 1:13,83 Minuten 2. Sabine Völker (GER) 1:13,96 +0,13 3. Jennifer Rodriguez (USA) 1:14,24 +0,41 4. Marianne Timmer (NED) 1:14,45 +0,62 5. Anni Friesinger (GER) 1:14,47 +0,64 6. Monique Garbrecht-Enfeldt (GER) 1:14,60 +0,77 7. Aki Tonoike (JPN) 1:14,64 +0,81 8. Andrea Nuyt (NED) 1:14,65 +0,82 9. Catriona LeMay-Doan (CAN) 1:14,72 +0,89 10. Chiara Simionato (ITA) 1:14,86 +1,03

EISSCHNELLLAUF: 1.000 m Damen

GOLD: Chris Witty (USA)

SILBER: Sabine Völker (GER)

BRONZE: Jennifer Rodriguez (USA)

Share if you care.