Haus in Wien-Währing gesunken

18. Februar 2002, 14:25
posten

BewohnerInnen wegen Einsturzgefahr evakuiert

Wien - In der Martinstraße in Wien-Währing hat sich am Sonntagabend ein Haus zu senken begonnen. In einer halben Stunde sei das Gebäude um 2,5 Zentimenter gesunken, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Dies sei "relativ viel". Die Feuerwehr hat bereits mit Spezialgeräten das Kellergewölbe des Hauses zu stützen begonnen. Bis zum Abschluss dieser Maßnahmen bestehe die Gefahr, dass das Haus einstürzen könnte.

Die ersten beiden Etagen des Hauses seien bereits unbewohnt gewesen, die MieterInnen in den oberen Stockwerken seien evakuiert worden, sagte der Sprecher. Grund für die Senkung des Hauses sei eine Baugrube, die in einem angrenzenden Hinterhof ausgehoben worden sei. (APA)

Share if you care.