Galerienrundschau Tirol

17. Februar 2002, 21:55
posten

Erinnerungen, Codes und Paradigmen - Neuentdeckung des Vertrauten

Hans Weigand hat das Wort in der Galerie Klaus und Elisabeth Thoman. Zur Debatte stehen mit Life Boat, Tichuana und Cotton jene Werkzyklen, die seit 1997 entstanden sind. Der Galerieraum wurde mit Tapeten in Leinen-, Rau-faser- und Ziegelstruktur zu einem Ort des spießigen Kitsches umfunktioniert. Tristesse pur, überfrachtet mit Sperrigkeiten der besonderen Art. Weigand jongliert fast spielerisch mit den Codes der Moderne und setzt damit ganz raffiniert Querverweise zu aktuellen Tendenzen. Technologiegläubigkeit und Globalisierung sind die großen Schlagworte, die teilweise auf bizarr anmutende Weise thematisiert werden.
Galerie Elisabeth und Klaus Thoman,
6020 Innsbruck, Adamgasse 7a,
(0512) 57 57 85. Bis 1. 3.



1976 und 2001 sind die Eckpfeiler der kleinen, David Smyth-Personale in der Zeitkunstgalerie Kitzbühel: For the moment. Die Malerei des zwischen den USA und Österreich pendelnden Künstlers bezieht ihren Reiz aus der kontinuierlichen Veränderung stets gleicher Basisemotionen. Es ist ein ewiges Neuentdecken nur scheinbar schon bestehender Vertrautheit, eine "Archäologie der Allzeitlichkeit im Jetzt". Zu Beginn sind wohl alle Bilder von vielen Linien durchzogen, Linien, die physisch und intellektuell zugleich sind. Augenblicksnotate werden zu Geschichte, Musik zu Farbe, Sprache zu Noten.
6370 Kitzbühel, Hammerschmiedstraße 5,
(05356) 648 05. Bis 1. 3.

(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18. 2. 2002)

Von
Ursula Philadelphy

Share if you care.