Autotunnel mit Fußweg verwechselt

18. Februar 2002, 12:34
posten

FahrzeuglenkerInnen trauten Samstagabend ihren Augen nicht

Salzburg - FahrzeuglenkerInnen trauten Samstagabend ihren Augen nicht: Im Zetzenbergtunnel bei Werfen (Pongau) war eine Frau zu Fuß auf der Tauernautobahn unterwegs. Die alarmierte Gendarmerie konnte die 82-jährige Frau in Sicherheit bringen.

Gegen 18.30 Uhr wurde die Gendarmerie via Notruf verständigt: Eine Person sei auf Höhe der Burg Hohenwerfen zu Fuß auf der Autobahn unterwegs. Die auf den Weg geschickte Patrouille fand die Frau ziemlich genau in der Mitte des Zetzenbergtunnels. Die betagte Dame, so die Beamten, sei auf dem schmalen Gehsteig neben der Fahrbahn durch den Tunnel marschiert.

Die Frau wurde "geborgen" und so aus dem Gefahrenbereich gebracht. Am Posten wurden schließlich die Angehörigen der Frau ausgeforscht und verständigt. (APA)

Share if you care.