US-Militär griff in afghanische Stammesfehde ein

17. Februar 2002, 18:10
posten

Mindestens sieben Menschen getötet

Islamabad - Amerikanische Kampfflugzeuge haben im Osten Afghanistans einen Ort bei der Provinzhauptstadt Khost angegriffen, in der sich zwei rivalisierende Stämme blutige Auseinandersetzungen lieferten. Wie die in Pakistan ansässige Nachrichtenagentur AIP am Sonntag berichtete, wurden mindestens sieben Menschen getötet. Ob sie Opfer des US-Angriffs wurden, blieb nach Angaben der Agentur zunächst unklar.

Das US-Militär habe erst in die Stammesfehde eingegriffen, als sich örtliche Sicherheitskräfte nicht mehr in der Lage gesehen hätten, die Kämpfe rund 30 Kilometer östlich von Khost zu beenden, hieß es. (APA)

Share if you care.