"Aus dem Rahmen genommen"

17. Februar 2002, 16:10
posten

Kunstdieb machte sich in Stockholm Wachen mit fünf Bildern davon

Stockholm - Ein Kunstdieb hat in der Nacht auf Sonntag in der Stockholmer Antikmesse fünf Gemälde in Millionenwert gestohlen und ist bei einer Verfolgungsjagd den Wächtern davongelaufen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte sich der Mann am Samstag in einer Halle der Älvsjö-Messe einschließen lassen. Als Wachen in der Nacht das Fehlen von fünf Bildern entdeckten und Alarm schlugen, nahmen Kollegen in einer anderen Halle die Verfolgung eines Verdächtigen auf, der jedoch schneller als sie war.

Das teuerste der fünf geraubten Bilder war ein Landschaftsmotiv von Jan Breughel dem Älteren. Es hatte nach Angabe des Kunsthändlers Verner Emell einen Verkaufswert von 25 Millionen Kronen (2,72 Mill. Euro/37,4 Mill. S). Die vier anderen Gemälde schwedischer Künstler seien zusammen etwa fünf Millionen Kronen (543.981 Euro/7,49 Mill. S) wert. Alle Bilder waren fachmännisch aus ihren Rahmen genommen worden. (APA)

Share if you care.