Italien: ANSA-Journalisten legen bis Montag die Arbeit nieder

16. Februar 2002, 17:27
posten

Wieder Konflikt zwischen Management und Journalistengewerkschaft

Die Redakteure der italienischen Presseagentur ANSA sind am Freitagabend nach einer Versammlung des nationalen Redaktionsrates in Rom in den Streik getreten. Wie die ANSA in einer Aussendung mitteilte, wird der Streik bis Montag 7 Uhr andauern.

Als Grund werden - wieder einmal - Probleme in den Beziehungen zwischen dem ANSA-Management und der Journalistengewerkschaft angeführt.

Kürzungen

Ursache des Protests ist der Beschluss der Unternehmensführung, Kürzungen in den betriebsinternen Zusatzverträgen durchzuführen. Weitere Gründe für den Streik seien Uneinigkeiten zwischen Redaktionsrat und Unternehmensführung in der Gestaltung der Mitarbeiterverträge und der Pensionsvorsorge bzw. in den Durchführungsplänen von Frühpensionierungen, hieß es.

Weitere Streiktage beschlossen

Der Redaktionsrat beschloss weitere sieben Streiktage ab 28. Februar, sollte der Unternehmerrat die Forderung der Redakteure nicht annehmen. (APA)

Share if you care.