Zeitgemäß: "Der große Diktator"

15. Februar 2002, 21:22
posten

Geraldine Chaplin: "Denken Sie an Bush und denken Sie an die Welt"

Berlin - Geraldine Chaplin hat den 1940 von ihrem Vater Charles Chaplin gedrehten satirischen Film "Der große Diktator" als immer noch zeitgemäß bezeichnet. Die Friedensrede am Schluss des Films sei noch immer aktuell, sagte sie am Freitag in Berlin.

"Hören Sie sich das an und denken Sie an Bush und denken Sie an die Welt, in der wir leben, und hören Sie sich diese letzte Rede an. Sie könnte heute geschrieben sein", sagte die 57-jährige Schauspielerin in Anspielung auf den US-Präsidenten George W. Bush.

Sie freue sich, den Film auf einer großen Leinwand bei der Berlinale zu sehen, sagte Geraldine Chaplin. In "Der große Diktator" karikiert Charles Chaplin Adolf Hitler. Die Satire gegen den Nationalsozialismus soll am Sonntag zum Abschluss der Berlinale in einer restaurierten Fassung gezeigt werden. "Ich liebe diesen Film, er ist großartig", sagte Geraldine Chaplin.

Geraldine Chaplin spielt in dem auf der Berlinale vorgestellten spanisch-argentinischen Films "Jenseits der Erinnerung" mit. Bekannt wurde die Schauspielerin 1965 in "Doktor Schiwago" an der Seite von Omar Sharif. (APA)

Share if you care.