Club of Rome setzt auf die Kinder

15. Februar 2002, 20:43
1 Posting

"Think-Tank" stellt in Wien neuartiges Bildungsprojekt vor

Wien - Der internationale "Think-Tank" Club of Rome hat bei seiner Tagung in Wien am Freitag ein neuartiges Bildungsprojekt unter dem Titel "European Environmental Education" vorgestellt. Kinder in Mittel- und Osteuropa sollen dabei für Umweltthemen empfänglich werden und ihr Wissen an die Eltern weitergeben. "Kinder sind die Meinungsbildner in den Familien. Sie können auch ihre Väter überzeugen", sagte der Projektleiter, Ivo Stanek von der Bank Austria.

Der Club of Rome, der Anfang der Siebzigerjahre mit seinen Zukunftsprognosen ("Die Grenzen des Wachstums") weltweit Aufsehen erregte, strebt nun Partnerschaften mit Schulen und Universitäten zur Erziehung bei Umweltthemen an. Neuer Präsident des Klubs ist der jordanische Prinz Hassan Bin Talal. "Umweltinteressen müssen Hand in Hand gehen mit den eigenen Interessen", sagte er am Freitag während seines Besuchs in Wien. Bevölkerung und Regierungen in Osteuropa sollen vom Sinn einer ökologischen Wirtschaft überzeugt werden. (sta, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16./17. 2. 2002)

Share if you care.