Nandor Hidegkuti ist tot

15. Februar 2002, 19:15
posten

Der große ungarische Mittelstürmer verstarb im Alter von 80 Jahren in Budapest

Budapest - Nandor Hidegkuti, neben Ferenc Puskas in den 50-er Jahren der wohl berühmteste Fußballer Ungarns, ist am Donnerstag im Alter von 80 Jahren gestorben. Hidegkuti war Mittelstürmer in der "Goldenen Ära" des ungarischen Nationalteams. 1953 erzielte er historischen 6:3-Erfolg der Ungarn im Wembley-Stadion einen Hattrick und war hauptverantwortlich für Englands erste Heimniederlage gegen ein "Nicht-Insel-Team" der Geschichte.

Hidegkuti erzielte von 1945 bis 1958 in 68 Länderspielen 39 Tore, gewann mit Ungarn 1952 Olympia-Gold und musste sich bei der WM 1954 in der Schweiz erst im Finale Deutschland geschlagen geben. Mit MTK Budapest gewann er drei nationale Meisterschaften (damals waren Puskas Honved die Nummer eins), ehe er als Trainer AC Fiorentina 1961 zum Sieg im Europacup der Cupsieger führte.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.