Jugendlicher in Hütte verbrannt

15. Februar 2002, 20:19
posten

Betreuer und weitere elf Jugendliche konnten sich vor Feuer retten

Innsbruck - In der Pappalmhütte oberhalb von Jochberg südlich von Kitzbühel brach Freitagmorgen ein Brand aus, ein 16-jähriger Schüler starb in den Flammen. Die genaue Ursache für das Unglück war zunächst nicht bekannt.

In der Almhütte verbrachten seit 8. Februar eine zwölfköpfige Schülergruppe aus Deutschland und ihre beiden erwachsenen Betreuer ihren Winterurlaub. Nach Angaben der Gendarmerie konnten sich elf Jugendliche und die Erwachsenen in letzter Minute aus der Almhütte retten. Sie blieben unverletzt. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16./17.2.2002)

Share if you care.