10.000 Verdächtige, 1300 Verurteilte

15. Februar 2002, 20:06
posten

Was Herkules im Augiasstall tat, leisteten Staatsanwälte und Richter in Italien. Tangentopoli, eine juristische Bilanz:

  • Insgesamt wurde gegen weit mehr als zehntausend Personen ermittelt (allein in Mailand gegen 5000).
  • 1300 Personen wurden verurteilt oder haben einem gerichtlichen Vergleich zugestimmt, Hunderte Angeklagte einigten sich außergerichtlich mit den Anklägern.

  • Nur 180 Angeklagte wurden freigesprochen. Etwa 30 Prozent der Verfahren wurden wegen Verjährung eingestellt (darunter auch drei gegen Premier Berlusconi).
  • 155 Schmiergeldprozesse sind noch immer nicht ausjudiziert. Bei den Gerichten glaubt man aber, dass die meisten der 400 Personen, gegen die in den derzeit noch laufenden Verfahren ermittelt wird, ungeschoren davonkommen werden - wegen Verjährung der Straftatbestände.
  • Um an Informationen über die Auslandskonten und andere Geldschiebereien zu kommen, wurden allein von den Mailänder Staatsanwälten mehr als 700 internationale Rechtshilfeansuchen gestellt.
  • Vorsichtig geschätzt sollen allein die politischen Parteien im Laufe der Jahre 620 Milliarden Lire (rund 322 Millionen Euro/4,42 Milliarden Schilling) Schmiergeld kassiert haben. (DER STANDARD, Print vom 16.2.2002)

    Share if you care.