Milosevic erneuert These über Kooperation zwischen UCK und NATO

15. Februar 2002, 16:48
4 Postings

"Mörder Thaci war Mitarbeiter der NATO"

Den Haag/Wien - Der jugoslawische Ex-Staatschef Slobodan Milosevic hat am Freitag in der Fortsetzung seiner Verteidigungsrede vor dem UNO-Tribunal erneut seine These über die Kooperation zwischen der NATO und der "terroristischen Albanischen Befreiungsarmee" (UCK) bekräftigt. Der ehemalige Kommandant der Albaner-Untergrundbewegung UCK und nunmehrige Chef der Demokratischen Partei Kosovos, Hashim Thaci, den er als "Mörder" bezeichnete, sei ein "Mitarbeiter der NATO und von Wesley Clark" gewesen.

Zur Untermauerung seiner These zeigte der Ex-Präsident auch ein Bild, auf dem Thaci gemeinsam mit US-General Clark, der im Kosovo-Krieg 1999 als damaliger NATO-Oberbefehlshaber den Einsatz gegen Jugoslawien befehligte, und dem ehemaligen UCK-Führer Agim Ceku zu sehen ist. Thaci sei an der Spitze der "albanischen Mörder, Kriminellen und der Drogen-Mafia, die außer den Serben auch Albaner ermordet hat", gestanden, sagte Milosevic. "Seine Freunde haben ihm (Thaci) den Spitznamen 'Schlange' gegeben, weil er seine Feinde vergiftet hat." Es sei auch noch gar "nicht bekannt, wie viele Mitarbeiter von (Albaner-Führer) Ibrahim Rugova der Mörder Thaci bis jetzt ermordet hat", so Milosevic.(APA)

Share if you care.