Lycos Europe weiter in den roten Zahlen

15. Februar 2002, 15:56
posten

Wachstum um 72 Prozent in Bereichen E-Commerce und Internetzugang

Haarlem - Das niederländische Internet-Portal Lycos Europe (Haarlem) ist im Rumpfgeschäftsjahr 1. Juli bis 31. Dezember 2001 in den roten Zahlen geblieben. Das Unternehmen bezifferte den erwarteten Nettoverlust in einer Mitteilung am Freitag auf 67 bis 70 Mill. Euro (bis 963 Mill. S). Der Umsatz sei im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um mehr als 20 Prozent auf 68,8 Mill. Euro gestiegen. Dies sei im wesentlichen durch Firmenübernahmen erzielt worden. Die Lycos-Aktie fiel am Frankfurter Neuen Markt am Freitag um knapp drei Prozent auf 0,70 Euro.

In den Geschäftsbereichen E-Commerce und Internetzugang wurde im Vergleich zur entsprechenden Vorjahreszeit ein Wachstum um 72 Prozent auf 48 Mill. Euro verbucht. Sie trugen etwa 70 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Die Werbeeinnahmen seien wegen der schwachen Konjunktur um fast 29 Prozent gefallen. Der Anteil der Werbung am Gesamtumsatz lag bei 30 Prozent.

Im vergangenen vollen Geschäftsjahr (zum 30. Juni 2001) hatte Lycos Europe den Umsatz um mehr als 240 Prozent auf 139 Mill. Euro gesteigert. Damals war vor ein Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 202,2 Mill. Euro gemeldet worden. Das Unternehmen will nach früheren Angaben Ende 2002 in die Gewinnzone kommen. Im vergangenen Herbst wurde der Abbau von 300 Stellen im Zuge eines Sparprogramms beschlossen. Danach soll Lycos in Europa noch knapp 1.000 Mitarbeiter haben. (APA/Reuters)

LINK
Lycos
Share if you care.