AUA im Jänner mit 3,2 Prozent weniger Passagieren

15. Februar 2002, 11:33
1 Posting

Angebot im Linienverkehr um 16,7 Prozent zurückgenommen

Wien - Die AUA-Gruppe hat im Jänner 2002 bei einer Rücknahme der Sitzkilometer im Linienflugverkehr bei den Passagieren einen Rückgang um 3,2 Prozent auf 534.133 verbucht, teilte die AUA (Austrian Airlines) am Freitag in einer Aussendung mit. Von den Flugzeugen der österreichischen Airline-Gruppe (AUA, Lauda Air, Tyrolean Airways und Rheintalflug) wurden im Jänner insgesamt 11.482 Flüge durchgeführt.

Auf Linienflügen der AUA-Gruppe sank die Zahl der Passagiere im Jänner um 3,3 Prozent auf rund 490.000, im Charterverkehr um 1,9 Prozent auf 44.000 Fluggäste. Die angebotenen Sitzkilometer wurden im Jänner insgesamt um 12,1 Prozent zurückgenommen, im Linienverkehr um 16,7 Prozent und im Langstreckenlinienverkehr um 28 Prozent. Im Charterverkehr hingegen wurde die Zahl der Sitzkilometer um 25,9 Prozent erhöht.

Nach Reisezielen liege das Passagieraufkommen im Linienverkehr nach Nordamerika und den Nahen Osten/Nordafrika unter dem Vorjahresniveau, während nach Zentral- und Südosteuropa Zuwächse verzeichnet worden seien, hieß es weiter. (APA)

LINK
AUA
Share if you care.