Endergebnis des Temelin-Volksbegehrens: 914.973 Eintragungen

15. Februar 2002, 10:51
2 Postings

Platz bleibt gleich: Nach absoluten Zahlen Rang drei, prozentuell nur an sechster Stelle

Wien - 914.973 Unterstützer bzw. 15,53 Prozent der 5,892.811 Stimmberechtigten konnte die FPÖ laut dem am Freitag in der "Wiener Zeitung" kundgemachten Endergebnis für ihr Volksbegehren "Veto gegen Temelin" gewinnen. Das sind etwas weniger als die 915.220, die am Ende des Eintragungszeitraumes, dem Montag, 21. Jänner, genannt wurden.

Im Nationalrat wird das Temelin-Volksbegehren in rund fünf Wochen, in der Plenarsitzung am 22. oder 23. März, behandelt, und zwar in einer Ersten Lesung. Danach wird es dem zuständigen Ausschuss zugewiesen.

Am Prozentsatz änderte sich im endgültigen Ergebnis gegenüber dem vorläufigen nichts, weil auch die Zahl der Eintragungsberechtigten gegenüber dem vorläufigen Endergebnis korrigiert wurde. Auch die "Hitparade" bleibt unverändert: Das Temelin-Volksbegehren bleibt nach absoluten Zahlen auf Platz drei, prozentuell gesehen auf Platz sechs. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.