VW-Hannover: 50 Millionen Euro Brandschaden

15. Februar 2002, 09:31
posten

Trotz zum Teil zerstörter Halle läuft Produktion weiter

Hannover - Ein Brand in einer Lagerhalle im Volkswagen-Werk Hannover hat nach ersten Schätzungen einen Schaden von rund 50 Millionen Euro (688 Mill. S) verursacht. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, wie die Feuerwehr Freitag früh weiter mitteilte.

Ursache unklar

Der Brand war am Vorabend im Bereich ehemaliger Kühlräume ausgebrochen und breitete sich schnell aus. In der Halle lagerten Motorenteile. Die Ursache war auch am Freitagmorgen noch völlig unklar. Erst nach knapp zwölf Stunden sei der Brand gegen 05.45 Uhr vollständig gelöscht worden, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Halle zur Hälfte zerstört

Etwa die Hälfte der 220 Meter langen Halle wurde den Angaben zufolge vollständig zerstört. Mehr als 400 Feuerleute waren bis zum Morgen im Einsatz. "Die Nachlöscharbeiten werden voraussichtlich noch bis zum Mittag dauern", sagte ein Feuerwehrsprecher. Erst danach werde die Kriminalpolizei den zerstörten Hallenbereich betreten können, um die Brandursache zu ermitteln.

Die Produktion lief nach Firmenangaben unvermindert weiter. In dem Werk in Hannover produziert der Automobilkonzern leichte Nutzfahrzeuge bis sechs Tonnen Gesamtgewicht sowie in der Gießerei auch Motorenteile wie etwa Zylinderköpfe für andere Fahrzeuge des Konzerns.

Auf Grund der starken Rußentwicklung war die Bevölkerung in den angrenzenden Stadtteilen aufgefordert worden, Fenster und Türen zu schließen. Giftige Stoffe seien aber nach ersten Messergebnissen nicht freigesetzt worden, wie die Feuerwehr mitteilte. (APA/Reuters)

Share if you care.