Erstmals: Die Donnerstags- demonstrationen in Buchform

19. Februar 2002, 14:13
posten

Geburtstags-Präsentation der Dokumentation "Wiener Wandertage" heute - mit Gewinnspiel

"Wiener Wandertage. Eine Dokumentation", nennt sich das erste Buch über die Wiener Donnerstagsdemonstrationen, erschienen im Wieser-Verlag, das am Dienstag, den 19. Februar, um 19.00 im Literaturhaus präsentiert wird.

Geburtstag am 19. Februar

Präsentiert wird dieses Buch am Geburtstag der Donnerstagsdemonstrationen. Während der größten Demonstration der österreichischen Nachkriegsgeschichte (300.000 Teilnehmende) am 19. Februar 2000 wurde der Donnerstag als Demo-Tag ausgerufen.

Zwei Demojahre

Der BBC-Journalist und Filmemacher Frederick Baker und die Journalistin Elisabeth Boyer dokumentieren die neue politische Protestkultur. Zum ersten Mal kommt der harte Kern der Donnerstags-Demonstrierenden in Buchform zu Wort. Warum sie gehen, wer sie sind, wie oft sie dabei waren und was sie denken. In mehr als 100 Artikeln, Gedichten, Pamphleten, Analysen, Reportagen und Erzählungen ist das gesamte Spektrum der ersten hundert Demos enthalten: Liebe, Gewalt, Humor, politischer Streit, Demo-Slogans, Mode, Essen, Rechtshilfe, Statistiken, Kreuzworträtsel, Fotos und die aktuellste Sammlung der Demo-Websites. Die berühmte Fotomanipulation im Österreichischen Kleinformat ist ebenso dokumentiert, wie die kritischen Stimmen aus verschiedenen Lagern, die sich im Laufe der ersten zwei Jahre schwarz- blauer Regierung geregt haben.

Über 80 Farbfotos, Flyer und Sticker rufen zwei Jahre einzigartig bewegte österreichische Geschichte in Erinnerung.

Es lesen bei der Buchpräsentation unter anderem: Anneliese Gesswein (Pensionistin & eine der drei Weisinnen), Bettina (eine wahre Demo-Liebesgeschichte) Hubsi Kramar (Schauspieler und Regisseur), Helga Köcher (Brücken für den Frieden), Manuela Kräuter (Demonstrantin der allerersten Stunde), Luca, das Widerstandsbaby, Thomas Maurer (Kabarettist), Romana Müllner (Pensionistin), Florian Scheuba (Kabarettist), Kirstie Sheperd (amerikanische Sprachlehrerin), Joelle Stolz (Korrespondentin von Le Monde). Die Autorin Elfriede Jelinek wird ebenfalls anwesend sein.

An die Präsentation anschließend wird zu einem Getränke-Buffet geladen.

Wandertagsarchiv gegründet

All diese Dokumente bilden den Grundstock des neugegründeten Wiener Wandertags-Archivs des Literaturhauses. Die feierliche Übergabe dieser zeitgeschichtlichen Sammlung findet im Rahmen der Buchpräsentation statt.

Fotoausstellung Weiters stellen die wichtigsten Demo-FotografInnen ihre Fotos der Wiener Wandertage in einer Gemeinschaftsausstellung aus.

dieStandard.at verlost vier Ausgaben der "Wiener Wandertage": Zum Gewinnspiel. (red)

Wann: Di., 19.02.2002
19:00 Uhr
Literaturhaus
1070 Wien
Veranstaltungseingang Zieglergasse 26A,
Behinderteneingang: Seidengasse 13

dieStandard.at verlost vier Ausgaben der "Wiener Wandertage": Zum Gewinnspiel

Wiener Wandertage. Eine Dokumentation. Herausgegeben und Frederick Baker und Elisabeth Boyer
566 Seiten
Hardcover,
Euro:20,
ISBN 3 85129 381 9

wiener wandertage
Share if you care.