Ausstellung über die NS-Judenverfolgung in Salzburg

16. Februar 2002, 22:21
1 Posting

Schloss Mirabell ist die erste Station der vom "Haus der Wannseekonferenz" konzipierten Wanderausstellung

Salzburg - Schloss Mirabell, der Sitz der Salzburger Stadtverwaltung, ist die erste Station einer von der Berliner Gedenk- und Bildungsstätte "Haus der Wannseekonferenz" konzipierten Wanderausstellung zur Judenverfolgung und -vernichtung durch das NS-Terrorregime. Die aus 35 Informationstafeln bestehende Schau ist bis 6. März in der "Wolf-Dietrich-Halle" des Schlosses zu sehen. Nach Salzburg wird die "Wannseeausstellung" im oberösterreichischen Ebensee und im Sommer in Linz zu Gast sein.

Anlass für eine derartige Wanderausstellung als Ergänzung zur Gedenkstätte in Berlin war der 60. Jahrestag der "Wannseekonferenz": Am 20. Jänner 1942 beschlossen NSDAP-Spitzenbeamte und SS-Führer aus ganz Nazi-Deutschland die "organisatorisch-technische" Durchführung der "Endlösung", der systematischen Vernichtung der europäischen Juden. (neu, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 15. 2. 2002)

Share if you care.