Langlauf-Verfolgung Herren

16. Februar 2002, 21:47
1 Posting

Mühlegg gewann sein zweites Gold, Alsgaard und Estil ex-aequo auf Platz zwei - Botwinow fiel gegen Ende zurück

Soldier Hollow - Johann Mühlegg krönte sich nach dem Biathleten Ole Einar Björndalen (NOR) und dem Skispringer Simon Ammann (SUI) zum dritten Doppel-Olympiasieger der XIX. Winterspiele in Salt Lake City. Der für Spanien startende Deutsche gewann nach dem überlegenen Auftaktsieg über 30 km am Samstag nun auch das Verfolgungsrennen mit einem großen Vorsprung, dieses Mal waren es nach den Rennen über 10 km klassisch und 10 km Freistil 28,5 Sekunden. Silbermedaillen gab es für die auf die Tausendstel Sekunde gleich schnellen Norweger Thomas Alsgaard und Frode Estil.

Der Österreicher Michail Botwinow, der nach dem ersten Teilbewerb an siebenter Stelle gelegen war, hielt sich lange auf Medaillenkurs, fiel dann aber im letzten Anstieg mit einem Rückstand von 56,8 Sekunden auf Platz zehn zurück. Die weiteren Österreicher landeten auf den Rängen 43 (Achim Walcher) und 51 (Marc Mayer).(APA)

Endstand der Langlauf-Verfolgung der Männer am Donnerstag in Soldier Hollow nach den Rennen über 10 km klassisch und 10 km Skating:

 1. Johann Mühlegg (ESP)            49:20,4 
 2. Thomas Alsgaard (NOR)            + 28,5 
  . Frode Estil (NOR)                  28,5
 4. Per Elofsson (SWE)                 32,5
 5. Giorgio di Centa (ITA)             33,4
 6. Witaly Denisow (RUS)               38,1
 7. Pietro Piller Cottrer (ITA)        40,8
 8. Anders Aukland (NOR)               50,4
 9. Jaak Mae (EST)                     51,7
10. Michail Botwinow (AUT)             56,8
    weiter:
43. Achim Walcher (AUT)              2:58,6 
51. Marc Mayer (AUT)                 4:00,8
LANGLAUF - Männer/ Verfolgung:

GOLD: Johann Mühlegg (ESP)

SILBER: Thomas Alsgaard (NOR)

SILBER: Frode Estil (NOR)

Share if you care.