"Nicht unsterblich"

14. Februar 2002, 16:58
posten

Dennoch denkt Giorgio Armani nicht ans Aufhören

Hamburg - Der italienische Modezar Giorgio Armani denkt auch mit 67 Jahren nicht ans Aufhören. Er habe sich entschieden, als starker Einzelkämpfer weiterzumachen, "weil ich glaube, dass ich als Mensch noch einiges bewirken kann", sagte er der Zeitschrift "Petra" zufolge. Er habe Angebote von großen Konzernen abgelehnt, seine Firma zu kaufen.

"Mache nie halbe Sachen"

Ihm sei natürlich klar, dass man als 67-Jähriger nicht unsterblich sei, zitierte ihn das Blatt weiter. Er bereite deshalb seine Firma darauf vor, auch ohne ihn als Alleinentscheider klarzukommen. "Deswegen habe ich mir hervorragende jüngere Mitarbeiter gesucht." Aber am Ende eines Arbeitstages habe er meistens noch mehr Energie als sie. Einen Rückzug auf Raten werde es bei ihm nicht geben, weil er nie halbe Sachen mache. "Ich bin entweder drin oder draußen." Er könne sich außerdem gar nicht vorstellen, was er mit all der freien Zeit machen würde. (APA/AP)

Share if you care.