So also sieht er aus

15. Februar 2002, 20:42
posten

Sinovenator changii, das Missing Link zwischen Dinosauriern und Vögeln

Chicago - Ein Fund im Fels auf dem Grund eines chinesischen Gewässers ist nun als das lang gesuchte Missing Link zwischen Dinosauriern und Vögeln identifiziert. Dies berichtet Peter Makovicky vom Field Museum in Chicago in der aktuellen Ausgabe von Nature (Vol. 415, S. 780).

"Dieser neue Dinosaurier", sagt der Fossilienexperte, "war wahrscheinlich gefiedert und eng verwandt mit dem ältesten bekannten Vogel, Archaeopteryx."

Der rund 130 Millionen Jahre alte Fund hört auf den Namen Sinovenator changii, den er der chinesischen Paläontologin Meeman Chang verdankt.

Foto: Der STANDARD

Sinovenator beweist für Makovicky, "dass wesentliche strukturelle Veränderungen hin zu den Vögeln viel früher in der Evolution stattfanden als bisher gedacht. Damit", ist sich der Kurator des Field Museums sicher, "ist jene Paläontologen-Meinung ein für alle Mal widerlegt, dass sich die Vögel nicht von den Dinosauriern entwickelt haben."

Sinovenator lief vermutlich auf zwei Beinen und war mit einem Meter Länge, Schwanz inklusive, etwas größer als ein großes Huhn.

Er tritt ein zweifelhaftes Erbe an. Schon 1999 wollte die US-Ausgabe des National Geographic das Missing Link gefunden haben. Um als Erste mit dieser Sensationsnachricht zu erscheinen, warteten die Kollegen eine wissenschaftliche Publikation des bereits hochwissenschaftlich als "Archaeoraptor" benamsten Fundes nicht ab. Später stellte er sich als Fälschung, bestehend aus mindestens zwei Tieren, heraus. (rosch, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16./17. 2. 2002)

Mehr zum Sinovenator beim Chicago Field Museum

Ein ausführlicher Bericht findet sich in der aktuellen Ausgabe von "Nature" (Bd. 415, S.780).

Die peinliche Affäre um den "Archaeoraptor"
Share if you care.