Keramikstatue erzählt Liebesgeschichte

14. Februar 2002, 14:01
posten

2.300 Jahre alte Liebesstatue entdeckt - Ausstellung zum Valentinstag in Griechenland

Athen - Eine mehr als 2.300 Jahre alte Keramikstatue, die eine Liebesgeschichte erzählt, ist das wichtigste Stück einer neuen Abteilung des Archäologischen Museums in Thessaloniki. Die kleine Statue, die Archäologen zufolge ein verliebter Mann ins Grab seiner Frau gesteckt hatte, kann seit dem Valentinstag besichtigt werden.

Das Kunstwerk aus dem dritten vorchristlichen Jahrhundert zeigt Eros, den Gott der Liebe, der Psyche, die Seele einer Frau, küsst. Rundfunkberichten vom Donnerstag zufolge, war die Statue bereits vor einigen Monaten entdeckt worden. "Wir wollten jedoch bis zum heutigen Valentinstag warten, bevor wir es bekannt machen", sagte ein Archäologe im Radio. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.