Naomi Campbell gegen "Mirror"

14. Februar 2002, 12:25
posten

Fotomodell sieht sich als Opfer "rassistischer Beleidigung"

Das britische Fotomodell Naomi Campbell hat dem Massenblatt "The Mirror" in einem von ihr angestrengten Prozess "rassistische Beleidung" vorgeworfen. Nach einem Bericht der "Times" hatte der "Mirror" geschrieben, bei ihrem Einsatz für den Tierschutz sei die Nerz tragende Campbell "so standhaft wie ein schmelzender Schokoladen-Soldat".

In dem Verfahren vor dem High Court geht es im Grunde um einen "Mirror"-Artikel über die von Campbell selbst eingestandene zeitweilige Drogensucht. "Mirror"-Chefredakteur Piers Morgan wies den Vorwurf der Campbell-Verteidiger am dritten Tag des Verfahrens als "widerlich" zurück. Die Formulierung habe nur zum Ausdruck bringen sollen, dass ein Model, das auf dem Laufsteg Nerz vorzeigt, als Tierschützerin "wenig wirkungsvoll" sei. Campbell war bei dem Termin nicht anwesend. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.