Tödlicher Verkehrsunfall auf B 19 bei Tulln

14. Februar 2002, 10:54
posten

Klein-Lastwagen bei Überholmanöver frontal gegen Lkw-Zug

Tulln - Ein Todesopfer forderte gestern, Mittwoch, am frühen Abend ein Verkehrsunfall auf der B 19 bei Tulln. Ein Klein-Lastwagen war bei einem Überholmanöver frontal gegen einen Lkw-Zug geprallt, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Der 35-jährige Lenker kam ums Leben. In die Kollision verwickelt war auch ein weiterer Klein-Lkw, dessen aus Tschechien stammender Chauffeur einen Brustbeinbruch erlitt.

Der Wagen des 35-Jährigen war frontal in den mit Containern beladenen Lkw-Zug geprallt, obwohl dessen Lenker noch ein Ausweichmanöver versucht hatte, so die Sicherheitsdirektion. Das Schwerfahrzeug wurde bei dem Zusammenstoß unlenkbar und landete in einem Acker neben der B 19. Der Klein-Lkw blieb fast quer zur Fahrbahn stehen und wurde von dem zuvor überholten Wagen des Tschechen gerammt. Der Mann am Steuer musste ob seiner Verletzung ins Krankenhaus Tulln eingeliefert werden.

Der Lenker des Lkw-Zuges und sein Beifahrer blieben unversehrt. Für den 35-Jährigen, der das Überholmanöver unternommen hatte, kam jede Hilfe zu spät. (APA)

Share if you care.