Virginia Jetzt!

14. Februar 2002, 11:09
posten

... genaugenommen: heute Abend - einmal netten Gitarrenpop bitte danke!

Und wenn sie will, dann schreib ich nur /
Noch Pophymnen in Dur ...

Seit knapp zwei Jahren bedenken Virginia Jetzt! das Pop-Publikum mit einer Reihe kleiner feiner Singles mit netten Namen wie "Pophymnen" oder "Draußen im Regen"- die nächste mit dem (schon wieder) netten Namen "Mein sein" wird ab März erhältlich sein. - Daneben hat sich das Berliner Quartett Mathias, Nino, Thomas und Angelo auch schon auf einigen Samplern platziert - auf den Longplayer warten wir noch.

Die Formel ist bekannt: "Gitarre - Bass - Schlagzeug - Klavier - Gesang". In der Varianz der Summe dieser Teile liegt dann aber auch schon so ungefähr die gesamte Pop- und Rock-Geschichte, darum wollen wir hier ein paar soundeingrenzende Namen droppen: Fink. Flowerpornoes. R.E.M. (ts, warum Angst vor großen Namen haben?). Go Plus. Samba (die Gruppe natürlich, nicht der Tanz). Schwermut Forest. - Dazwischen auch mal ein wenig rockig. Darf man Sportfreunde Stiller sagen? Jaja, Vergleiche hinken. Geschenkt.

Der Septemberregen malt meine Traurigkeit in dein Gesicht /
Bis nichts mehr so ist, wie es war /
Zwar traurig für das Lied doch leider wahr ...

Dass der Zwangsvergleich mit Tocotronic entfällt, liegt auch in erster Linie daran, dass der Gesang ein wenig verhaltener ausfällt, weniger nölig. Virginia Jetzt! kommen sanfter rüber. "Wimpy" hätte man früher vielleicht gesagt - auch wenn zwischendurch mal gerne losgerockt wird. Melodien werden groß geschrieben, Mollton auch. - Ach ja: und sie sind noch ziemlich jung.

Und wenn ich wirklich soll /
Schreib ich auch Pophymnen in Moll ...

(Josefson)

Virginia Jetzt!

Live im B 72: Donnerstag, 14. 2., ab 21 Uhr (oder so)
Share if you care.