Europäische Wissenschaftstage 2002

13. Februar 2002, 15:30
posten
Steyr/Oberösterreich - Von 7. bis 12. Juli finden in Steyr zum vierten Mal die Europäischen Wissenschaftstage 2002 statt. Diesjähriges Thema: Wachstum, Werte und Wohlfahrt. Die Organisation des wirtschaftlichen und sozialen Fortschritts. Vorträge zwischen dem 11. und 12. Juli sind öffentlich zugänglich. Im Museum Arbeitswelt diskutieren führende Ökonomen über das Förderpotenzial wirtschaftlicher, politischer und sozialer Instrumente in Bezug auf Fortschritt und Wohlfahrt. Zu den Vortragenden zählen u.a. Michael Woolcock von der Weltbank, Timothy Besley von der London School of Economics bzw. Torsten Persson von der Universität Stockholm und Mitglied des Nobelpreiskomitees. Leiter der Wissenschaftstage ist Ernst Fehr von der Universität Zürich.

Im Vorfeld des Symposiums findet vom 7. bis 10. Juli eine Sommerschule statt. Die Teilnahme ist auf graduierte Studierende und Postdocs der Ökonomie beschränkt. Die Anmeldung bis spätestens 15. März erfordert einen Lebenslauf, eine Kurzbeschreibung der Forschungsschwerpunkte und –ziele sowie ein Empfehlungsschreiben. Vortragende sind u.a. Michael Kremer vom Massachusetts Institute of Technologie (MIT), Phillippe Aghion (Harvard University, University of California, Los Angeles) und Dennis Müller von der Universität Wien. (pte)

Share if you care.