Softwareriese füttert Entwickler

14. Februar 2002, 12:54
3 Postings

Visual Studio. Net gelauncht - Microsoft setzt auf Internet-Anwendungen und Service-Angeboten

Microsoft will mit einem neuen Produkt für Software-Entwickler seine Marktmacht unter anderem auf Service- Angebote im Internet ausweiten. Unternehmens-Gründer Bill Gates stellte dafür am Mittwoch das Entwickler-Werkzeug "Visual Studio. Net" in San Francisco vor.

Erfolg abhängig von den Anwendungen

Mit diesem Werkzeug sollen Programmierer künftig Anwendungen entwickeln, die auf den Einsatz auf großen Unternehmensservern mit Microsoft-Betriebssystemen sowie auf vielen kleine Consumer-Produkte zugeschnitten sind. Der Erfolg eines Betriebssystems ist wesentlich abhängig von den Anwendungen, die dafür zur Verfügung stehen.

Ein "Meilenstein in der .NET-Strategie"

Das jüngste Produkt könnte nach Ansicht von Experten ein Meilenstein in der Net-Strategie des Unternehmens sein, mit der der weltgrößte Software-Herteller das Internet als Handelsplattform für eine Reihe von Service-Angeboten für Unternehmen sowie PC-, Handy- und Taschen-PC-Anwendern für sich nutzen will. Mit mehr als 2,3 Millionen Programmierern, die das Microsoft-Entwicklerwerkzeug Visual Basic einsetzen, habe das Unternehmen bereits eine der größten Entwicklergemeinde hinter sich versammelt, sagte Stephen Hendrick, Analyst des Marktforschungsinstituts IDC.

"Ein Zugang in diese Welt"

Bei weiter rückläufigen Verkaufszahlen im PC-Markt versucht Bill Gates, sein Unternehmen mehr auf Anwendungen und Service-Angebote im Internet auszurichten. "'Visual Studio. Net' gibt Microsoft einen Zugang in diese Welt" kommentierte Greg Tuorto, Analyst bei der Dreyfus Corp, die noch Ende Dezember 14,1 Millionen Microsoft-Aktien hielt. (APA/dpa)

Share if you care.