Apple-Manager: "Apple-Stores sind derzeit nicht auf unserer To-Do-Liste in Europa"

14. Februar 2002, 16:37
1 Posting

"Wir sagen niemals ‚nie'"

Das in den USA sehr erfolgreiche Vertriebskonzept des Computerherstellers Apple, Mac-Rechner und Zubehör über spezielle Dependancen zu verkaufen, soll in Europa nicht eingeführt werden.

Im Gespräch mit der "Macwelt" äußern sich die Apple-Manager Pascal Cagni, Vice President und General Manager Europe, und Phil Schiller, Vice President of Product Marketing & Management: "Apple-Stores sind derzeit nicht auf unserer To-Do-Liste für Europa."

Cagni: "Wir sagen niemals ‚nie'" - jedoch gäbe es bislang keinerlei Pläne für ein Apple-Store-Konzept in Europa: "Es ist ein Geschäft, das wir erst erlernen müssen, aber das braucht mehr Zeit." Die Apple-Stores in den USA kommen beim Publikum gut an, allein in den letzten drei Monaten gab es 20 Neueröffnungen. Vor drei Jahren wurde in Europa dagegen das "Store-in-a-store"-Konzept eingeführt und von 250 auf 350 Geschäfte erweitert. "Wir haben noch mehr in dieser Richtung zu tun", so Cagni. (red)

Link

Macwelt

Share if you care.