Vor dreißig Jahren startete Luna 20

13. Februar 2002, 14:11
posten

... und kehrte mit Mondgestein zurück

Vor 30 Jahren, am 14. Februar 1972, startete eine sowjetische "Valentins-Mission" ins All. Die Sonde Luna 20 (auch Lunik 20/05835) wurde zunächst in einen Park-Orbit um die Erde hochgeschossen, von dem sie dann ihre Reise zum Mond antrat. Am 18. Februar trat sie in einen Orbit um unseren Trabanten ein, drei Tage später gelang dem 5, 6 Tonnen schweren Vehikel eine ausreichend sanfte Landung.

In der gebirgigen Landezone, den "Apollonius Highlands" nahe dem "Meer der Fruchtbarkeit", dem Mare Foecunditatis, machte sie zahlreiche Panorama-Aufnahmen und sammelte zugleich per Bohrung 30 Gramm Bodenproben ein. Am 22. Februar stieg die Luna 20 bereits wieder auf, am 25. landete sie nach erfüllter Mission in der Sowjetunion. Die Gesteinsproben sind im NPO Lavochkin Museum ausgestellt. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.