Micron übernimmt Hynix

13. Februar 2002, 16:07
posten

US-Chiphersteller will Nummer eins auf Weltmarkt werden - Infineon wurde ausgebootet

Seoul - Der US-Chiphersteller Micron will den angeschlagenen südkoreanischen Konkurrenten Hynix übernehmen und so zur Nummer eins auf dem Weltmarkt aufsteigen. Dies teilte Hynix-Chef Park Chong-Sup am Mittwoch nach Angaben der Nachrichtenagentur Yonhap mit. Micron habe de facto zugesagt, rund vier Mrd. Dollar (4,57 Mrd. Euro/62,9 Mrd. S) zu zahlen. Damit hätte der deutsche Chip-Hersteller Infineon das Nachsehen, der ebenfalls in Verhandlungen mit Hynix stand.

Hynix braucht dringend einen Partner. Das Unternehmen sitzt auf einem Schuldenberg von rund sechs Bill. Won (5,19 Milliarden Euro/71,4 Mill. S) und konnte nur durch eine milliardenschwere Finanzspritze seiner Gläubiger vorläufig vor dem Aus gerettet werden. Micron ist derzeit hinter Samsung Electronics der zweitgrößte Speicherchip-Hersteller der Welt. Durch die Übernahme von Hynix könnten die Amerikaner zur Nummer eins werden. (APA/Reuters)

Share if you care.