SPÖ entschieden gegen Ausverkauf heimischer Wasserkraft

13. Februar 2002, 11:58
posten

Auch Ausverkauf anderer Unternehmen soll ebenfalls vermieden werden

Wien - SPÖ-Energiesprecher Georg Oberhaidinger sprach sich in einer ersten Reaktion auf den am Mittwoch stattfindenden Stromgipfel bei Wirtschaftsminister Martin Bartenstein erneut für eine österreichische Stromlösung aus. Die SPÖ sei entschieden gegen jeglichen Ausverkauf der österreichischen Wasserkraft, betonte er in einer Aussendung. Die österreichische Wasserkraft sei "ein Garant dafür, dass angesichts äußerst niedriger Produktionskosten dem österreichischen Konsumenten und der österreichischen Industrie günstigere Strompreise als im benachbarten Europa geboten werden können".

Auch ein Ausverkauf anderer heimischer Unternehmen an das Ausland - vor allem im Infrastrukturbereich - sei zu vermeiden, so der SPÖ-Energiesprecher. Es gehe darum, partikuläre Interessen Einzelner hintanzustellen und konstruktiv an einer gesamthaften, den österreichischen Interessen entsprechenden Zusammenführung der österreichischen Stromunternehmungen - ähnlich wie im Gassektor - Vorrang einzuräumen, betonte Oberhaidinger. (APA)

Share if you care.